• Rückblick Berner Cup / Ausschau Meisterschaft

    Berner Cup
    Alle Junioren-Teams konnten sich dank Heimerfolgen für die nächste Cup-Runde qualifizieren. Die Jungs (und Mädels!) von Marco Mathys...

    Mehr dazu
  • Koppiger SV - SC Ersigen 1. Mannschaft

Wie spielte der KSV?

Spielberichte

  1. Mannschaft  Koppiger SV - SC Ersigen (20. August 2016)

Chilacher // Koppigen // 17.00 //

 

Derbysieg in letzter Minute!

von Matthias Friedli

Nach den Spielen am Willi-Steffen Cup und dem Berner-Cup Spiel gegen Ersigen stand nun in der zweiten Meisterschaftsrunde schon das dritte Derby gegen Ersigen innerhalb von einen Monat statt. Wie wir war Ersigen gut in die Meisterschaft gestartet und gewann gegen Hasle-Rüegsau mit 4:0.
Wir bekamen es also mit einer bestimmt guten Mannschaft zu tun welche nicht mit den Spielen zuvor verglichen werden konnte. Jedoch auch wir wollten unseren guten Saisonauftakt gegen Huttwil bestätigen.

Die Partie begann hart umstritten und es zeichnete sich klar ab, dass es eine schwierige Partie werden würde. Wir hatten Mühe mit dem aufsässigen Gegner. Aber auch Ersigen konnte nicht viel nach vorne ausrichten. Trotzdem kam es zu einigen Torabschlüssen und Kombinationen welche aber nicht zum gewünschten Ziel führten.
Somit war die erste Halbzeit auch bald vorbei und Koppigen machte noch einmal Druck. Nach einem Eckball in der 43. Minute konnte C. Wyss, zur Freude aller Fans am Spielfeldrand, zum 1:0 einköpfen. Mit diesem Ergebnis gingen die beiden Teams in die Pause.
Nach der Pause kam es leider zu einer schwachen Phase des KSVs und wir kassierten nach einem vermeidbaren Fehler im Strafraum den Ausgleich. Danach wurde das Spiel noch härter und umkämpfter. Es kam zu vielen gelben Karten. Trotzdem schaffte es Koppigen nun den Gegner von eigenen Tor weg zu halten und selbst die Überhand zu gewinnen.
Wir erspielten uns Chancen aber das Führungstor wollte uns einfach nicht gelingen. Selbst als Ersigen mit einem Mann weniger agieren musste, gelb-rot nach einem Tackling von Buri, konnte das nicht sofort ausgenutzt werden.
Es dauerte bis zur 93. Minute als M. Schwander das viel Umjubelte 2:1 schoss. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Nun stehen wir mit 6 Punkten aus 2 Spielen mit dem Maximum da. Das stimmt sehr zuversichtlich für das Spiel in zwei Wochen erneut zuhause gegen Roggwil.

Telegramm:

Koppigen - Ersigen                       2:1 (1:0)
Chilchacher. - ca. 60 Zuschauer.

Tore: 43. C. Wyss (Haas) 1:0, 52. Tor Ersigen 1:1, 93. M. Schwander 2:1

Koppigen: Zumstein, Weiss (59. Friedli), Lanz, Riederer (34. Hunziker), Sommer, Affolter, Schwander, Haas, Jost, Wyss, Lüthi (65. Widmer)

Bemerkungen:

51. Gelbe Karte Affolter (taktisches Foul)

71. Lattenschuss Schwander

82. Gelbe Karte Zumstein (Foul)

87. Gelbe Karte Haas (Foul)

  Junioren A  Berner Cup: Koppiger SV - FC Hünibach (17. August 2016)

Chilchacher // Koppigen // 20.30 //

Pflichtaufgabe erfüllt – Einzug in die 2. Cuprunde

Tagsüber schien es so, als würde an diesem Mittwochabend ein perfekter Cup-Match gegen
Hünibach stattfinden. Doch just zu dem Zeitpunkt als das Einlaufen startete, begann es wie aus Kübel
zu regnen und der Platz verwandelte sich im Nu zu einer glatten Unterlage. Während dem
Aufwärmen schossen sich die C-Junioren im Penaltyschiessen in die 2. Cuprunde und uns wurde beim
Betreten des Platzes bewusst: Wir wollen und müssen nachlegen!

Die Partie begann ganz nach dem Geschmack unserer, dem Regen trotzenden, Zuschauer: Nicht
einmal 10 Sekunden (!!) nach dem gegnerischen Anspiel antizipierte L. Wyss einen Pass genau richtig,
zog alleine auf das Tor und verwertete bravourös. Der Start war also gelungen, jetzt musste nur noch
nachgelegt werden.

Das Heimteam präsentierte sich von Beginn an konzentriert und kam auch mit der Unterlage besser
zurecht als der Gegner. Hünibach wurde regelrecht eingeschnürt und Koppigen brachte ein Angriff
nach dem anderen ins Rollen. Die Startphase verlief also genau nach dem Geschmack von Trainer
Wälti, einzig die Effizienz liess zu wünschen übrig. Immer wieder kreierten die Koppiger schöne
Ballstafetten durch schnelles, direktes Passspiel und spielten so die Gegner schwindlig, welche einige
Minuten brauchten, um mit dem Tempo mithalten zu können. Doch gefährlich wurde es vor dem
Koppiger Tor selten und sonst war jeweils L. Affolter zur Stelle.

Es lief die 32. Minute und es stand immer noch 1:0. Bei diesem trügerischen Resultat musste das
Tempo wieder hochgefahren werden und das wurde es auch: L. und C. Wyss kombinierten sich
sehenswert durch die gegnerische Abwehr und bauten die Führung aus. Die Koppiger spürten, dass
wieder mehr drin lag, während die Hünibacher nun offensiver standen. Torhüter L. Affolter spielte
einen Freistoss schnell auf L. Wyss, der an allen vorbei zog und in die Mitte legte. C. Wyss‘ zweites
Tor war nur noch Formsache.

Mit der 3:0 Führung im Rücken ging es in die Pause, in der ein weiterhin hohes Tempo für die 2.
Halbzeit ersehnt wurde.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erzeugte Koppigen sofort wieder starken Druck, sie wollten die Führung
weiter ausbauen und es zeichneten sich weitere Tore ab. 5 Minuten nach Wiederanpfiff sorgte
erneut das Duo Wyss, welches zu Hochform auflief, für den Unterschied: Lukas erzielte seinen
zweiten Treffer nach schöner Vorarbeit von Cédric. Erneut 5 Minuten später sorgte S. Lüthi mit dem
5:0 für klare Verhältnisse in der ersten Cuprunde.

Bei Koppigen lief jetzt alles nach dem Motto „Wer hat noch nicht, wer will nochmal?“, was Hünibach
neue Räume öffnete. Bemerkenswert ist auch, wie die Gäste nach einem 5-Tore Rückstand nicht
aufgaben und immer wieder Nadelstiche probierten zu setzen.

Hinten brannte aber nicht mehr viel an und so konnte man sich vornehmlich auf die Offensive
konzentrieren. Bei unzähligen Möglichkeiten durch Egger, M. Affolter, S. Lüthi, um nur einige zu
nennen, fehlte lediglich das letzte Quäntchen Glück für ein Tor.

In den Schlussminuten erschwerte sich Koppigen das Leben durch vermeidbare gelbe Karten selber
und beendete das Spiel mit lediglich 9 Mann. Diese kämpften wacker weiter und sicherten dem KSV
so den 5:0 Sieg, was gleichzeitig mit dem Einzug in die 2. Cuprunde verbunden ist.

Dank dieser starken Mannschaftsleistung konnte der Start in die Cup-Kampagne erfolgreich gestaltet
werden.

 


Telegramm:

 

1. Cuprunde Junioren A:

Koppigen – Hünibach (2. Stkl.) 5:0 (3:0)

Chilchacher. – ca. 35 Zuschauer.

 

Tore:

1. L. Wyss 1:0, 32. C. Wyss (L. Wyss) 2:0, 38. C. Wyss (L. Wyss) 3:0, 50. L. Wyss (C. Wyss) 4:0, 56. S.
Lüthi 5:0

 

Koppigen:

L. Affolter; Sommer, Pfister, Y. Riederer; Friedli (70. L. Riederer), M. Affolter, L. Wyss (70. P. Lüthi),
Jost (60. Egger), Johner (55. Gfeller); S. Lüthi, C. Wyss (65. Widmer).

 

Bemerkungen:

78. Gelbe Karte M. Affolter (Foul)

86. Gelbe Karte Sommer (Foul)

90. Gelbe Karte Y. Riederer (Foul)

 

  1. Mannschaft  Koppiger SV - SC Huttwil II (13. August 2016)

Chilchacher // Koppigen // 17.00 //

Geglückter Auftakt in die neue Saison

von Yanick Riederer 

Es war ein sonniger Samstag, das Thermometer zeigte weit mehr als 30° C an und der Koppiger SV trug sein erstes Heimspiel der neuen Saison gegen Huttwil aus. Für das Startspiel wurde klar ein Sieg gefordert, denn gerade der Start in eine neue Saison ist enorm wichtig für den weiteren Verlauf.
Koppigen startete engagiert, doch auch die Huttwiler wollten sich nicht in ihre Platzhälfte drücken lassen. So spielte sich der grösste Teil des Geschehens mehrheitlich im Mittelfeld ab.

Es zeigte sich, dass Koppigen die Überhand behielt, wenn der Ball flach gehalten wurde, aber auch mithilfe von hohen Bällen konnten immer wieder Vorstösse gewagt werden.
Chancen gab es auf beiden Seiten Tore fielen aber weiterhin nicht. Einerseits lag dies an einem glänzenden Torhüter auf Koppiger Seite, andererseits auch an mangelnder Effizienz des Gastgebers.
In der 29. Minute wurde es erstmals so richtig heiss vor dem Gästetor, als Jost einen schön herausgespielten Ball an die Latte setzte.
Die Zuschauer mussten sich bis in die 40. Minute gedulden, als Sommer einen Durchbruch über rechts wagte und auf Haas zurücklegte. Dieser brachte einen als Flanke getarnten Schuss aufs Tor und überraschte damit den gegnerischen Torhüter. Massgenau landete der Ball in der linken oberen Ecke zum viel umjubelten 1:0!
Anders als in den Vorbereitungspartien gab sich Koppigen mit der Führung im Rücken für einmal ungewohnt zufrieden. Die Eigenfehler häuften sich und Huttwil wurde regelrecht zu Chancen eingeladen.
Bis in die Pause änderte sich der Zwischenstand aber nicht.
Die zweite Halbzeit entpuppte sich als regelrechten Kampf, mit zwei ausgeglichenen Mannschaften. Koppigen fehlte immer wieder die letzte Konsequenz im Abschluss, Huttwil hatte Lunte gerochen und griff wieder vermehrt an.
Koppigen konnte das Spiel jedoch unter Kontrolle halten und geriet selten in Gefahr, einen Gegentreffer zu erhalten.
Die 86. Minute brach an, als der inzwischen als Captain auflaufende C. Wyss eine Kopfballverlängerung annehmen konnte und kaltblütig einschob.
Die Erleichterung erwies sich als gross, da das Spiel nur noch wenige Minuten andauerte. Huttwil legte noch einmal alles nach vorne und Koppigen verteidigte sich mit allen erlaubten Mitteln.
Die Temperatur war bereits um einige Grad gesunken, als der Schiedsrichter die Partie beendete.
Freude herrschte über den gelungenen Auftakt, welcher zuversichtlich für die nächsten Partien stimmt.
 

Telegramm:

Koppigen - Huttwil                       2:0 (1:0)
Chilchacher. - ca. 30 Zuschauer. - SR M. Prince.

Tore:
40. Haas (Sommer) 1:0, 86. C. Wyss (Friedli) 2:0.

Koppigen:
Zumstein; Sommer, Weiss, Lanz (73. Riederer), Riederer (70. Johner); Haas (88. Jost), M. Schwander, L. Wyss, Jost (59. Friedli); C. Wyss, Lüthi (75. Sollberger).

Bemerkungen:
29. Lattenschuss Jost
46. Lattenschuss Huttwil
92. Pfostenschuss L. Wyss
92. Gelbe Karte L. Wyss (Ball wegschlagen)

  1. Mannschaft  Berner Cup: Koppiger SV - SC Burgdorf (06. August 2016)

Chilchacher // Koppigen // 17.00 //

Cup-Aus gegen Burgdorf

 

von Miro Sommer

 

 

Die 1. Mannschaft von Koppigen begann früh am Morgen mit einem Trainingstag für Standardsituationen folgend von einer Video-Analyse vom Match gegen den Fc Aarwangen. Zum Tageshöhepunkt stand der Cup-Match auf dem Programm. Der Gegner hiess Burgdorf, eine hochklassige Mannschaft, welche um den Aufstieg in die 2. Liga kämpfte aber diesen knapp verfehlte. Das sommerliche Wetter lockte einige Zuschauer auf den Koppiger Chilchacher.
Der Unparteiische pfiff die Partie pünktlich um 17.00 Uhr an. Burgdorf zeigte von Beginn an, dass sie diesen Match gewinnen wollten! Eine sehr offensiv stehende Mannschaft bereitete den Koppigern zu Beginn mühe. Der Druck der Burgdorfer war riesig! Jedoch fand man je länger je mehr besser ins Spiel, trotzdem war es Burgdorf welche den ersten Treffer nach einem schönen Angriff verwirklichen konnten.
Das Spiel gestaltete sich eher zu Gunsten der Burgdorfer, so hatten sie einige gefährliche Torchancen. Vor der Pause konnte aufgrund unnötiger Eigenfehler auf 0:3 erhöht werden.
Der Pausentee gab Zeit um sich erneut zu konzentrieren und sich auf eine zweite Halbzeit vorzubereiten. Die Anweisungen des Trainerduos Affolter waren klar!
Der Koppiger SV startete verschlafen, welches sofort mit dem 0:4 bestraft wurde! Jetzt aber waren es die Koppiger, welche auch zu guten Torchancen kamen, es fehlte aber das quäntchen Glück! Die Partie lief in dieser Art weiter. Zum Schluss stand es 2:6 für Burgdorf! Aus Koppigens Sicht waren natürlich die zwei schön herausgespielten Treffer erfreulich, welche die hohe Niederlage etwas besser verdauen liessen. Aufgrund katastrophaler Eigenfehler war das Resultat sehr hoch! Jetzt gillt es nach vorne zu schauen, um sich auf die Meisterschaft zu konzentrieren!

  1. Mannschaft  Berner Cup: SC Ersigen - Koppiger SV (31. Juli 2016)

Moos // Ersigen // 13.00 //

Eine Runde weiter... 

 

von Yanick Riederer

Am Sonntag stand das erste Pflichtspiel der neuen Saison an. Im Cup wurde uns Ersigen zugelost, was der Cup-Affiche zusätzlich an Schwung und Spannung erbrachte.
Nach dem 2. Platz am Willi-Steffen Cup und dem dortigem 8:2 Kantersieg gegen Ersigen konnte Koppigen mit geschwellter Brust in die Partie gehen. Aber Ersigen hatte aus dieser Niederlage gelernt und stellte seine Mannschaft auf mehreren Positionen um. Es fand somit eine völlig andere Partie auf dem Moos in Ersigen statt, als eine gute Woche zuvor in Utzenstorf.

Doch den Koppigern war dies im Hinterkopf bewusst und sie starteten druckvoll und spielbestimmend in die Partie. Chancen waren schon in der Startphase nicht rar und so reüssierte Widmer bereits nach 12 Minuten und schob zur Führung ein! Doch was ist schon ein Vorsprung von einem Tor?, dachten sich die Koppiger und wollten mehr! Eine komfortable Führung zur Pause wurde angestrebt.
Doch da gab es einige Hindernisse wie der gegnerische Torhüter, die Torumrandung und zu ungenaues Zielen, welche in den ersten 45 Minuten eine höhere Führung verhinderten. Die mitgereisten Zuschauer waren wahrscheinlich kurz vor dem Verzweifeln, als diverse Hochkarräter den Weg ins Tor nicht fanden.
Ersigen operierte wie erwartet vorwiegend nur mit langen Bällen. Während der ersten Halbzeit fanden sie sehr schwer ins Spiel und so resultierten ihrerseits lediglich zwei Torschüsse.
Mit dem knappen Vorsprung ging es in die Pause, in der vor allem die Chancenauswertung bemängelt wurde. Effektiver werden, lautete die Ansage für den weiteren Spielverlauf!

Nach der Pause ging es unverändert weiter: Koppigen war am Drücker und Ersigen versuchte es mittels dem Kontern. Doch es häuften sich nicht nur die Chancen der Koppiger, auch die Ersiger kamen vereinzelt immer wieder zu gefährlichen Angriffen. So langsam liess Koppigen die Hausherren immer mehr ins Spiel kommen und agierte weniger aggressiv, als zuvor noch in der ersten Hälfte.
Und so kam es zum Horrorszenario aus Koppiger Seite: Die Ersiger vermochten nach einem stark gespielten Konter zum 1:1 ausgleichen und dies lediglich 3 Minuten vor dem Ablauf der regulären Spielzeit. Dem KSV wurde nun wieder bewusst, dass man gegen so ein Gegner nie locker lassen darf! Die restlichen Minuten reichten nicht mehr zu etwas Nenneswertem, die Sensation war also perfekt: Die Zuschauer kamen in den Genuss von weiteren 30 Minuten Spielzeit und die Koppiger konnten ihre Charakterstärke beweisen!

In der Verlängerung knüpfte Koppigen dort an, wo sie nach der ersten Halbzeit aufgehört haben: Direktes und schnelles Spiel nach vorne, rasches Umschalten und forsches Zweikampfverhalten.
Nach 100 Minuten leitete Koppigen einen Vorstoss über rechts ein und die Hereingabe landete am Arm eines Ersigers! Es kamen sofort heftige Proteste von gegnerischer Seite, doch der Schiedsrichter (welcher eine starke Leistung zeigte!!) liess sich nicht beirren und zeigte zurecht auf den Punkt! Elfmeter!!
Einer, der zu diesem Zeitpunkt die Nerven noch behalten konnte, war Haas: Er verwandelte den Penalty eiskalt!
So lag das Momentum wieder auf der Seite der Koppiger, denn die Ersiger mussten jetzt unbedingt ausgleichen.

Sie setzten alles auf eine Karte und gaben den Koppigern so die Möglichkeit zu kontern und das Spiel endgültig zu entscheiden. Hinten stand man mehr oder weniger souverän, doch im Angriff zeigte sich wieder die altbekannte Schwäche: Der Abschluss!
Um die matchentscheidenden Möglichkeiten zu zählen reichten zwei Hände längst nicht aus, jedoch konnte keine Einzige verwertet werden und so blieb Ersigen weiterhin im Spiel.
Beide Teams lieferten sich einen harten Fight bis zur letzten Minute der Verlängerung. Nach etwas mehr als 120 Minuten beendete der Schiedsrichter die Partie und Koppigen konnte sich als glücklicher, aber verdienter Sieger feiern lassen.

Somit findet bereits am nächsten Samstag das Spiel um den Einzug in die 3. Cuprunde statt.

Koppiger SV

News vom Schutt-Klub!

  • KSV
    Rückblick Berner Cup / Ausschau Meisterschaft

    Berner Cup
    Alle Junioren-Teams konnten sich dank Heimerfolgen für die nächste Cup-Runde qualifizieren. Die Jungs (und Mädels!) von Marco Mathys konnten die Aufgabe nach Rückständen erst im Penaltyschiessen meistern, während die...

    Weiterlesen

  • KSV
    Meisterschaftsauftakt

    Um 17:00 Uhr gilt es für die Mannen vom Trainer Duo Affolter ernst. Sie treffen zuhause auf die zweite Mannschaft aus Huttwil. Markus Affolter wies unter der Woche noch darauf hin, dass man mit den bisherigen Trainings und den Vorbereitungsspielen sehr zufrieden...

    Weiterlesen

  • 1. Mannschaft
    Cup-Vorschau: Koppiger SV - SC Burgdorf

    Am kommenden Samstag, 6.8.2016 (17.00 Uhr, Chilchacher) trifft der Koppiger SV in der zweiten Cuprunde auf den SC Burgdorf.
    Beim Drittligisten, welcher der Aufstieg letzte Saison in die 2. Liga erst in den Barragespielen verpasste, spielt seit der aktuellen Saison auch...

    Weiterlesen

Bist du parat für den nächsten Event?

Sponsorenlauf